Die besten Schnäppchen im Schnäppchenticker seit 2006 
Facebook Twitter Gplus E-mail RSS
Blitzangebote: Amazon DE | UK | FR - Warehouse Deals: DE | UK | FR

Displayfolie gegen Reflexionen

Ausgestellt am 7. Oktober 2008, von in Ankündigung.

Wer – wie ich – mit den Glare-Bildschirmen nicht besonders gut klar kommt, kann sich jetzt freuen, denn die Firma 3M hat in Zusammenarbeit mit TDComponents eine Folie hergestellt, die die Reflexionen auf den glänzenden Bildschirmen verhindert.

3M Vikuti ARMR200 Folie bei der Stiftung Warentest

Leider werden die Glare-Displays in den meisten günstigen TFTs und Notebooks verbaut.


Die letzten Einträge in der Kategorie Ankündigung

7 Antworten

  1. Alf

    Also die Aussage, dass es dies nur bei billigen Notebooks gibt kann ich absolut nicht nachvollziehen, denn auch mein Samsung hat ein Glare Display und ich finde es gibt nichts besseres. Die Darstellung ist viel klarer und die Farben eindeutiger als bei den matten. Wenns einen so stört, dass es blendet kann man direkt die Folie kaufen, dass auch keiner mehr von der Seite auf den Bildschirm schauen kann. Die ist matt und die störenden Blendeffekte sind auch weg 😉 Und als zusatz kann man sich in den Zug sezten und keiner kann von der Seite mal nen Blick drauf werfen. Aber die wohl günstigeste Variante ist: Setz ne Sonnenbrille auf! Es blendet nichtmehr und das Bild ist so dunkel als wenn man den Blickschutz drauf hat.

  2. gerhard

    Und wo finde ich diese Folie? Die Seite ist dermaßen unübersichtlich…
    Wie viel kostet das Aufbringen dann?

  3. ZonK

    da gab es einen ausführlichen artikel dazu auch in der c’t, wo sie auch die permanente variante getestet haben sowie professionelles entspiegeln

    wir haben welche für unsere firmenlaptops bestellt bei schutzfolien24.de und es hat trotz expliziter angaben der notebooks haben die nicht gepasst…
    es haben jeweils immer in der breite 2mm gefehlt und das bei 3 verschiedenen modellen die wir bestellt haben

    ich poste auch gern den scan der rechnung wo man sieht wie man nen halben tausender für plastik in den sand setzen kann…

  4. ZonK

    nochmal zur ergänzung

    die folien haben wir zur selbstmontage bestellt

    würd also wenn dann nur montieren lassen, weil da hoffentlich sicher ist, dass es passt

    es war halt exakt der typ der vikuiti folien
    und soweit ich weis, werden die folien erst von den anbeitern zugeschnitten

    sprich es könnte durchaus unterschieden zwischen den anbietern geben

    die die ich hatte waren jedenfalls niemals an einem macbook pro angepasst worden obwohl es explizit so deklariert war

    der test der c’t ist übrigens in der ausgabe 2/2008

  5. ZonK

    btw.

    will hier displayschutzfolien nicht verteufeln

    setze schon welche sein über 5 Jahren ein (praktisch nur brando und einmal vikuti)
    dies aber nur bei mobilen geräten(pdas, smartphones )also welchen mit touchscreen

    und dort haben die folien die für ein gerät deklariert waren auch immer ideal gepasst

    daher war ich schon ganz schön enttäuscht als es bei den großen folien so viel spiel gab

    was ich evtl. bei nem privaten notebook machen würde wär das display ausseinenderbauen und eine größere folie so auftragen, dass sie übersteht und dann das display wieder zusammenbauen

    dies dürfte den besten effekt haben

    doch vorsicht
    in normalen räumen/gebäuden ist es extrem schwer die folie aufzubringen ohne dass da staub drunter kommt

    wenn man also nicht grad in ein (relativ) staubfreies labor auf arbeit oder so kann, dann kann man sich auch zu hause von staub in der luft befreien, indem man z.b. nachdem man heiss geduscht hat im bad, in dem der staub durch die feuchtigkeit in der luft praktisch ausgewaschen wurde, die folie montieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Home Ankündigung Displayfolie gegen Reflexionen