Die besten Schnäppchen im Schnäppchenticker seit 2006 
Facebook Twitter Gplus E-mail RSS
Blitzangebote: Amazon DE | Amazon UK | Amazon FR

Programmierbares Thermostat Homexpert HR20 für 25 Euro

Ausgestellt am 31. Juli 2011, von in Haushalt.

Homexpert HR20 bei Amazon

Hier mal ein Artikel zum Einsparen der Heizkosten: Amazon verkauft das programmierbare Thermostat Homexpert HR20 von Honeywell für insgesamt nur 24,32 Euro. Wer mehr als eins kaufen will, um in jedem Raum zur richtigen Zeit zu heizen, kann sich auch bei Voelkner umschauen, dort zahlt man pro Thermostat nur 19,98 Euro und pro Lieferung 5,95 Euro Versandkosten.

Honeywell HR-20 Rondostat Heizkörperregler zeitgesteuert – 24,32 Euro

6 Antworten

  1. holger

    Ok, guter Hinweis, solche wollte ich für die kommende Heizperiode dann auch mal anschaffen – aber bislang hatte ich eins von Reichelt (“EHT CLASSIC PRO”) im Auge, das nur 14,95 kostet und dabei sogar noch ein größeres Display und größere Tasten zu haben scheint.

    Dieses kostet bei Reichelt fast das doppelte – gibts da gewichtige Vorteile ausser dem “Markennamen” die mir entgangen sind?

  2. r: pilsner

    Mich würde vorallem interessieren, wann ich denn wirklich spare, nachdem ich das Haus mit diesen Dingern eindecke, quasi eine excel Tabelle bei der ich nur meine relevanten Daten zum Verbauch und Kosten eintrage.

    • Christian

      “was” Du sparst, das kann Dir niemand sagen.
      Ich habe die Thermostate installiert und entsprechen zeitprogrammiert.
      Bsp. für Winter:
      Bad: 05.45 an – 08:00 aus
      Wohnzimmer: morgens von 06.30 – 08.00 und dann wieder vom 16.30 – 22.00

      Du “sparst” natürlich dann, wenn die Heizung nicht heizt. Bei “normalen” Thermostaten läuft die Heizung halt immer.

    • Ich denke, die Thermostate lohnen sich eher in weniger gut gedämmten Häusern, in denen die Heizung tagsüber öfter läuft und man dann gezielt die Nicht-Anwesenheits-Zeiten ausblenden kann. Was man wirklich spart, kann man eigentlich nur dann genau ausrechnen, wenn man bei gleicher Aussentemperatur mal einen Tag mit und einen ohne programmierbare Thermostate heizt.

      • HansTanz

        Ich habe vorletztes Jahr das Dachgeschoss, und dann letztes Jahr das gesamte Haus (Altbau, Jahrhundertwende) mit den Honeywell und anderen, billigeren elektr. Thermostaten ausgestattet, und kann nur jedem raten, das Selbe zu tun. Wir hatten eine Ersparnis von 10-15%, obwohl der Winter hier im Süden alles Andere als kurz und mild war. Die Investition war bereits nach ein paar Monaten wieder drin, auch ohne Berücksichtigung des zusätzlichen Werbungskostenabzugs in der Einkommensteuererklärung.
        Ich ziehe die Honeywells den einfacheren Modellen vor, da sie fast lautlos arbeiten, und die Batterie länger als bei den Billigeren wie ELV hält. (Honeywell bisher 2 Winter)

Add Comment Register



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Home Haushalt Programmierbares Thermostat Homexpert HR20 für 25 Euro