Die besten Schnäppchen im Schnäppchenticker seit 2006 
Facebook Twitter Gplus E-mail RSS
Blitzangebote: Amazon DE | UK | FR - Warehouse Deals: DE | UK | FR

Acer Aspire Revo R3600 (Nvidia Ion) für 269 Euro

Ausgestellt am 15. August 2009, von in PC, Video.

Acer Aspire Revo R3600

Der Acer Aspire Revo ist vielleicht eine Revolution für den Desktop oder das Wohnzimmer. Acer verbindet zwei Stromspar-Konzepte (Intel Atom und Nvidia Ion) in einem, die FullHD-Leistung trotz geringer Wärmeentwicklung versprechen. Amazon hat den Acer Aspire Revo R3600 mit Intel Atom N230 1.6GHz, 2GB RAM, 160GB HDD, Nvidia Ion, Vista Home Premium und den gängigen Schnittstellen (USB 2.0, HDMI, e-Sata, Lan/WLan, Cardreader) für genauso kleine 269 Euro:

Acer Aspire R3600 Revo Nettop – 269 Euro

Preisvergleich Acer Aspire Revo R3600

Besonders praktisch: der Acer Aspire REVO lässt sich mit dem im Lieferumfang befindlichen VESA-Mount problemlos an der Rückseite handelsüblicher TFT-Monitore anbringen.
Windows Vista® Home Premium , Intel® Atom™ 230 Prozessor, 160GB S-ATA Festplatte, 2GB DDR2 SDRAM, NVIDIA® ION™ Grafikkarte (HDMI, VGA), Multimedia Tastatur und Maus, Wireless Lan 802.11b/g

Schnäppchen bewerten

9 Antworten

  1. Kater

    Wem die Leistung des Revo 3600 mit N270 zu niedrig ist, kann derzeit auf den Maximalausbau für 350€ zurückgreifen.

    http://geizhals.at/deutschland/a447123.html

    Das sind 2x 1.6GHz, 4GB RAM & 320GB HDD. Die restliche Ausstattung ist identisch. In naher Zukunft kommt ein Modell mit 500GB HDD auf den Markt, welches wohl für 20€ Aufpreis zu haben wäre.

    Nachteil am schnelleren Revo: der Lüfter läuft beinahe dauerhaft und ist beim Fernsehen nicht zu hören, nebenbei im Schlafzimmer aber schon.

  2. Dimitri

    Revo wurde in allen Reviews wegen der mangelnden FullHD-Leistung. Der Prozessor reicht tortz der Herstellerangaben kaum aus für die FullHD wiedergabe. (http://www.netbooknews.de/7937/video-acer-aspire-revo-im-1080p-test/)

  3. Space Indian

    Die Möhre ist viel zu teuer – für den gleichen Preis gibts den ASRock ION 330.

    Bei wem es übrigens mit ION-Chipset bei 1080p nicht klappt, sollte sich mal schlau machen, wie man Codecs mit CUDA-Unterstützung installiert… (z.B. CoreAVC) 😉

  4. Der ASRock (den eigentlich auch interessanter finde) hat aber kein Windows dabei. Das ist ja nunmal ebenfalls ein Kostenfaktor.

  5. Space Indian

    Windows? Achsooo… 🙂

    Ich hab übrigens den ASRock und er ist genial 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Home Büro PC Acer Aspire Revo R3600 (Nvidia Ion) für 269 Euro